Sortenkatalog der EU für Hanfanbau 2019

Liste der Hanfsorten welche 2019 in der EU angebaut werden dürfen

Gemeinsamer Sortenkatalog Hanf Sorten 2019 Saatgut

Der gemeinsame Sortenkatalog der Europäischen Union enthält die Liste jener Hanfsorten, welche in den Mitgliedsländern legal zu gewerblichen Zwecken angebaut werden dürfen.

 

Diese Liste wird jährlich aktualisiert. Grundvoraussetzung für die Aufnahme einer Hanfsorte in diese Sortenliste ist eine "Stabilitätsprüfung" über 2 Jahre. Dabei muss die Pflanze beweisen, dass sie unter verschiedenen klimatischen Umständen zu einem definierten Messzeitpunkt nach einer vorgegebenen Messmethode stabil unter 0,2% THC+THCa bleibt.

 

 

Nur jene Sorten, welche diese Bedingungen erfüllen, werden zum Anbau für die Mitgliedsländer zugelassen.

 

Aktuelle Sortenliste Hanf 2019

Im Vergleich zur Sortenliste 2018 sind einige Hanfsorten weggefallen, da es immer wieder vorkommt, dass manche Sorten zu instabil sind und die erlaubten THC Grenzwerte überstiegen wurden.

 

2019 sind aber auch einige neue Varianten dazugekommen. Hier nun der Auszug für Cannabis sativa aus dem gemeinsamen Sortenkatalog der EU, welcher am 13.01.2019 veröffentlicht wurde:

Antal

Armanca

Austa SK

Beniko

Bialobrzeskie

Cannacomp

Carma

Carmagnola (Sperre in Deutschland)

Carmaleonte

Chamaeleon

Codimono

CS

Dacia Secuieni

Delta-405

Delta-llosa

Denise

Diana

Dioica 88

Earlina 8 FC

Eletta Campana

Epsilon 68

Fedora 17

Felina 32

Férimon

Fibranova

Fibrante

Fibrol

Fibror 79

Finola

Futura 75

Glecia

Gliana

Glyana

Henola

Ivory

KC Bonusz

KC Dora

KC Virtus

KC Zuzana

KCA Borana

Kompolti

Kompolti hibrid TC

Lipko

Lovrin 110

Marcello

Markant

Monoica

Rajan

Ratza

Santhica 23

Santhica 27

Santhica 70

Secuieni Jubileu

Silvana

Succesiv

Szarvasi

Tiborszallasi

Tisza

Tygra

Uniko B

Uso-31

Villanova

Wielkopolskie

Wojko

Zenit


(Angaben zu allgemeinen Informationszwecken und ohne Gewähr)

Nützliche Links / Quellen:

 

Gemeinsamer Sortenkatalog der EU für das Anbaujahr 2019:

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?qid=1547557426174&uri=CELEX:C2019/013/01

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dominik (Sonntag, 16 Juni 2019 19:45)

    Nun wissen wir welche Sorten den niedrigsten THC Gehalt haben. Können sie mir nun sagen welcher dieser Sorten den höchsten CBD-Gehalt haben

  • #2

    NativCanna (Dienstag, 18 Juni 2019 21:20)

    Es gibt über 60 EU-Sorten wie man oben sehen kann - alle kennen wir davon leider auch nicht.

    Einzelne, relativ CBD- reiche Phänotypen können theoretisch in allen Sorten vorkommen (außer Santhica, die entwickelt hauptsächlich CBG)

    Der CBD Gehalt hängt neben der Genetik auch noch von vielen weiteren Faktoren ab, wie z.B. Anbaumethode und dem Erntezeitpunkt.